KLEINE GRUPPEN - max.10 Personen

...ermöglichen uns eine flexible Betreuung, einen hohen Standard bei fairen Preisen und unseren Teilnehmern eine authentische
Reise - Erfahrung!

D e u t s c h e    R e i s e l e i t u n g




Wichtige Informationen



Formular Reiseanmeldung
Wichtige Informationen
Packliste für diese Tour


Gesundheitsinformationen



Tropeninstitut Hamburg
Auswärtiges Amt
Weltgesundheitsorganisation

Sollten Sie weiteren Fragen z.B. zum Gefahren- und Risikopotenzial einer Tour haben, so bitten wir Sie, sich vor Abschluss der Reise mit Thomas Böhm unter E-Mail: himalaya_trekking@yahoo.com in Verbindung zu setzen.


Weitere interessante Infos



Flyer Wintertrekking Ladakh
Charakter Wintertour
Zeitungsartikel ”Mit Zahnärzten im Himalaya”



Lets-Go-Trekking Logo > Jetzt auch auf Facebook

Letzte Aktualisierung am: 12.07.2017









Linktipps



Button Ausrüstungstipp
Button Filmtipp
Button Hörtipp
Button Lesetipp

TOUREN


Ladakh Winter Trek




Termine Ladakh Winter Trek



Tour vom 11.01.2018  bis 28.01.2018  -  5 Plätze frei


+++ Yunnan / China und Nepal (EBC) 2018 mit zwei Terminen beide mit Durchführungsgarantie ! +++
English
deutsch

Von Fotografen
empfohlen!

Wer gerne in kleinen, individuellen Gruppen reist und viel fotografieren möchte, Wege abseits des Mainstream sucht und all dieses als "Rundum-Sorglos-Paket" möchte, ist bei Thomas bestens aufgehoben! ....Werner Priller, Landshut
weiter lesen -›
Beispielfoto Ladakh Winter TrekBeispielfoto Ladakh Winter Trek





Tourenbeschreibung Ladakh Winter Trek



  • Reise mit Ladakh - Experte Thomas Böhm
  • bereits 14 erfolgreich geführte Chadar - Winter-Expeditionen
  • 9 tägiges Wintertrekking zum entlegenen Kloster Lingshed in Zanskar und zurück
  • Besuch einer tib. Heilmediziner Schule (Amchi) in Lingshed
  • Übernachtung im Kloster bei den Mönchen (Männer) oder bei den Nonnen (Frauen) im Frauenkloster, ein einmaliges Erlebnis !
  • Homestay bei Einheimischen Freunden im Dorf Nirag
  • Klosterfestival in Spitok - ein unvergessliches Fest für ALLE Sinne !
  • Besuch der buddhistischen Klöster Shey, Thiksey und Hemis
  • Besichtigung des Lotus Tempel, des Akshardam und Goldener Tempel der Sikh Religion in Delhi
  • Info's & Hilfe zur Porträt & Landschafts - Fotografie vom Profi


Anmerkungen Ladakh Winter Trek



National Geographic "Chadar" einer der 10 besten Hike's weltweit (Foto von Thomas Boehm)

Diese Tour im winterlichen Ladakh bietet Ihnen die einmalige Gelegenheit diese faszinierende Landschaft des indischen Himalayas mit Ihren liebenswerten Bewohnern im Winter kennenzulernen. Der Chadar Trek, der je nach Eisverhältnissen, relativ einfach, aber auch Expeditionscharakter bekommen kann, ist weltweit einmalig und gilt als eines der großen Abenteuer im winterlichen Himalaja.

In diesem Teil des indischen Himalaja sind die Straßen im Winter mit meterhohen Schneemassen bedeckt und machen die Pässe für lange Zeit unpassierbar. Im Januar / Februar wenn die Temperaturen nachts nicht selten unter –20° C sinken beginnt der Zanskar Fluss zuzufrieren.
So entsteht die einzige Möglichkeit für die Einwohner Ladakhs zum benachbarten Zanskar - Tal zu gehen. In der Sprache der Einheimischen wird dieser Trek auf dem Zanskar-Fluss „Chadar„, Decke aus Eis, genannt.

Bei Temperaturschwankungen kann sich der Wasserspiegel und dadurch auch die Beschaffenheit sowie die Stärke des Eises schnell stark verändern. So kann es unter Umständen zu unvorhergesehenen, schwer zu begehenden Abschnitten kommen. Diese müssen dann umgangen oder umklettert werden. Dann ist Teamgeist, gegenseitige Rücksichtnahme und Kompromissbereitschaft erforderlich. Seilfreies Klettern im 1-2 Grad sollte deswegen von jedem Teilnehmer sicher beherrscht werden. Eine gute Kondition Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind ebenfalls unbedingt Voraussetzung.

Jeder Teilnehmer sollte in der Lage sein seinen eigenen Rucksack bis zu 5/6 Stunden täglich selber tragen zu können. Eine schnelle medizinische Versorgung oder etwa ein Hubschraubertransport sind auf Grund der Abgeschiedenheit des Gebietes nicht jederzeit möglich.

Die Ausrüstung sollte den Anforderungen und eventuellen Schwierigkeiten dieser Expedition entsprechen. Bitte bedenken Sie dabei auch, dass es in den Höhlen aufgrund der Feuerstellen etwas staubig (Asche + eventuell Funkenflug ) sein kann.
Obwohl wir in wirklich kleinen Gruppen unterwegs sind kann es durchaus vorkommen, das die von uns eingeplanten Hoehlen, von Einheimischen belegt sind. Da wir verstaendlicher Weise  keinen Anspruch auf diese " Unterkünfte " haben, kann es manchmal erforderlich sein unter freien Himmel schlafen zu müssen.



Tourenablauf Ladakh Winter Trek


1.Tag

Anreise / Flug nach Indien

2.Tag

Ankunft in New Delhi und Transfer zu unserm Hotel. Hier erholen wir uns vom Flug und der Zeitverschiebung. Bei einem ersten Bummel durch die geschäftige Marktgegend des Main Bazares von Paharganj, lernen wir das multikulturelle, pulsierende Indien kennen. Am Abend besuchen wir den beeindruckenden Goldenen Tempel der Sikh Religion (-/M/A) Übernachtung in Hotel

3.Tag

Erstes Highlight der Reise ! Der frühe Flug nach Leh (3500 m), bei schönem Wetter mit Sicht bis zum K2, dem zweithöchsten Berg der Welt, Karakorum / in Pakistan, ist einer der schönsten Innlandflüge weltweit ! In Leh beziehen wir unser beheiztes Guesthouse mit Blick auf die Ladakh Bergkette. Am Nachmittag gemeinsamer Aufstieg (ca.1,5h) zur Shanti Stupa, ein weithin sichtbares Zeichen buddhistischer Kultur mit tollem Ausblick auf Leh und das weitläufige Industal. Der heutige und die kommenden zwei Tage dienen uns zur erforderlichen Aklimatisation  (-/M/A) Übernachtung in Lodge (3600m)

4.Tag

Der heutige Tag dient nochmal zur entspannten Akklimitisation. Am frühen Morgen fahren wir nach Thiksey. Dem besterhaltesten und schönsten Kloster von Ladakh. Hier nehmen wir gemeinsam mit den Mönchen des Klosters an deren Morgen - Puja (buddhistische Gebetszeremonie ) teil. Ein wahrlich beeindruckendes Erlebnis. Anschliessend fahren wir nach Hemis zu einer mit mir seit vielen Jahren befreundeten ladakhischen Familie. Hier besteht die Möglichkeit einen herrlichen Spaziergang zu einer, in einem Seitental versteckt liegenden Einsiedelei (4000m hike high - sleep low !) zu unternehmen. Auf dem Rückweg besuchen wir eventuell noch das Kloster von Shey.  Am Abend, zurück in Leh, packen wir für unseren morgen beginnenden Trek. (-/M/A) Übernachtung in Lodge (3600m)

5. bis 13. Tag

Beginn des Treks nach Lingshed.



1 bis 3. Trekking Tag



Ausreichend aklimatisiert und an die Temperaturen gut angepasst starten wir heute unsere Tour. Wir fahren früh zum Ausgangspunkt unseres Treks, nach Chilling (3350m,70 km). Unterwegs, auf dem gefrorenen Fluss haben wir in den nächsten Tagen oft Gelegenheit zu fotografieren, sowie für einen Plausch bei Begegnungen mit Einheimischen. Gegen Nachmittag richten wir es uns in den Höhlen für die kommende Nacht "gemütlich" ein. Am wärmenden Feuer und unter dem überwältigenden Sternenhimmel des Himalaya sitzend, hören wir das Rauschen des Flusses, das Knacken des Eises und genießen das schmackhafte ladakhische Essen (vegetarisch) welches uns unsere erfahrenen Begleiter (Guide/Helfer) frisch zubereiten. (F/-/A)

4.Trekking Tag



Nach einem langen schweißtreibenden Aufstieg (5h) gelangen wir zum großflächig angelegten Dorf von Lingshed (3850m) Wir übernachten bei einer seit vielen Jahren mit mir sehr gut befreundeten ladakhischen Familie. Diese sind Bauern und haben neben Yaks auch noch Ziegen, Schafe, Esel, Pferde und Dzo’s (Kreuzung von Kuh und Yak) (F/-A) 


5.Trekking Tag



Nach dem Frühstück gehen wir weiter hinauf zum Kloster (3950m). Hier sind die Anstrengungen der letzten Tage schnell vergessen. Die Männer schlafen bei einem der vielen gastfreundlichen Lama's des Männerklosters und die Frauen werden sich von der Aufgeschlossenheit der vielen jungen Frauen des Nonnenklosters überzeugen können, eines der wenigen in Ladakh. Der heutige Tag steht  Ihnen zur freien, individuellen Verfügung. Ausgedehnte Spaziergänge durch das Dorf, Besuche bei Familien, im Kloster oder ein Abstecher zur Solarschule bieten Ihnen die einmalige Gelegenheit, das  Leben der Einwohner in diesem Gebiet aus nächster Nähe, und in aller Ruhe kennen zulernen! Auch einen Anwender tibetischer Heilkunde ( Amchi ) können wir wahrscheinlich bei der Arbeit über die Schulter schauen. Alles unvergeßliche Erlebnisse ! (F/M/A)


6. bis 8. Trekking Tag



Heute Vormittag heißt es Abschied nehmen von unseren sympathischen und offenherzigen Gastgebern. Noch ein paar Abschiedsfotos und 3-4 Stunden später haben wir wieder uns vertrautes Eis unter den Füßen. Gleicher Rückweg nach Chilling, bedeutet aber nicht Langeweile. Das Eis wird anders sein, somit seine Beschaffenheit, Formen und Farben. Das Wetter kann anders sein und somit unsere komplette Wahrnehmung und die Herausforderung die es zu meistern gilt, einfach Abenteuer pur ! (F/-/A) 


9. Trekking Tag



Gegen Mittag Ankuft in Chilling. Rückfahrt in das ca. 70 km entfernte Leh, wo wir in unser Guesthouse einchecken. Hier genießen wir heißes Wasser (Eimer) und unser bequemes Bett. (F/-/A)

14.Tag

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen des farbenfrohen Klosterfestivals von Spitok. Aus den umliegenden Dörfern kommen Einheimische um sich dieses Fest mit seinen eindrucksvollen Maskentänzen nicht entgehen zu lassen. Die Ladakhi´s tragen ihre Fetsgaskleidung und sind in Feiertagslaune. Im Klosterinnenhof drängt sich jung und alt und zum tiefen Donnern der Trommeln und den mystischen, grollenden Klängen der langen Hörner tanzen buddhistische Mönche. Gut vorbereitet und mit dem Gelände vertraut können wir hier nach herzenslust den ganzen Tag fotografieren. Ihr Guide Thomas Böhm stellt so oft es geht den Kontakt zur Einheimischen Bevölkerung her, dessen Sprache er spricht.(F/M/A) Übernachtung im Guesthouse

PS: bei uneingeplanten Verzögerungen während des Treks dient dieser Tag auch als Reservetag

15.Tag

Rückflug nach Delhi wo wir gegen Mittag ankommen.Hier wartet eine heisse Dusche! Später können wir über den uns bekannten Main Bazar von Paharganj bummeln. Der Kaffee bei einem Stück Kuchen schmeckt galagtisch! Anschließend schlendern wir noch über den nahegelegenen Connaught Place, im Herzen Delhis. (-/M/A) 

Achtung: 
Sollte es beim Trek Probleme geben oder heute der Flug ausfallen dient dieser Tag als Puffertag !

16.Tag

Mein Geheimtipp Delhi's für Sie! Der Besuch des Akshardam Tempelkomplexes. Eine architektonische Meisterleistung des 20. Jahrhunderts, die nahezu das gesamte Spektrum indischer Kultur und Geschichte verkörpert. Über 20 000 Handwerker, aus allen Landesteilen Indiens waren hier 7 Jahre lang beschäftigt! Im Anschluss daran besichtigen wir den Lotus Tempel der Bahai Religion. Abends packen Sie für den Rückflug. (F/M/A)

Achtung: sollte der Flug gestern ausgefallen sein heute Rückflug von Leh und Tagesprogramm nach Absprache !

17.Tag

Rückflug von Indien - Ende der Reise !




Hinweise / Anforderungen



Während der Tour wird eine Mithilfe am Berg und in den Camps bzw. Höhlen erwartet (Wasser holen, Feuerholz sammeln, Lager herrichten etc.) Kameradschaft, Flexibilität und Toleranz sollten selbstverständlich sein. Jede/r muss seine persönlichen Grenzen während der Tour selbst erkennen und gegebenenfalls bereit sein die Tour abzubrechen. Vom Veranstalter und Guide Thomas Boehm werden vor Start der Tour Ratschlaege und Hinweise zur Ausruestung und deren Umfang / Gewicht gegeben. Mit der Erfahrung von 20 Chadar Expeditionen, zu den versiertesten Guides im deutschsprachigen Raum gehörend, ist diesen Emfehlungen weitestgehend folge zu leisten. Generell sollte der eigene zu tragende Rucksack das Gewicht von 14,5 kg, zu Anfang der Tour, nicht überschreiten ( wird gegebenenfalls nachgewogen ) Die Bereitschaft ca.2,0 kg ( gemeinsame Verpflegung)  am Anfang der Tour tragen wird vorrausgesetzt ! 

Die Reise erfolgt auf eigene Verantwortung. Jede/r muss die Weisungen und Entscheidungen des Tour Guides befolgen. Diese werden im Interesse der Gruppe getroffen. Je nach Verhältnissen vor Ort können Improvisationen und Programmänderungen kurzfristig notwendig sein. Jegliche Haftung für Unfälle, Schäden oder Materialverluste werden vom Tour Guide / Veranstalter abgelehnt.

Des Weiteren muss sich Jeder um die Abgeschiedenheit des Gebietes bewusst sein und wissen, dass schnelle oder sofortige medizinische Hilfe nicht erwartet werden kann. Ein ausreichender Auslands Krankenversicherungsschutz ist daher unbedingt notwendig.



Inklusiv Leistungen Ladakh Winter Trek:



  • Vollpension, alle Mahlzeiten wie angegeben
  • Alle Transporte mit Taxi, Jeep oder lokalem Bus in Ladakh
  • Metro, Bus, Rikshaw in Delhi
  • Unterbringung in beheizten Gasthaus im DZ in Leh / Ladakh
  • Unterbringung im Klosterkomplex in Lingshed - Männer
  • Unterbringung im Nonnenkloster in Lingshed - Frauen
  • Hotel in Ladakh und Delhi, DZ+Wi-Fi
  • Eintrittsgebühren in Shey,Thiksey und Hemis & Spenden in Ladakh
  • Trekking Chadar Tour
  • Leitung:Thomas Böhm
  • Erfahrung: über 16 Jahre regelmässige Touren in Ladakh, u.a. 14Trek's zum Kloster im Winter (englisch und ladakhisch sprechend)
  • erfahrener ladkhischer Guide
  • erfahrene und zuverlässige ladakhische Koch und Helfer 
  • Vollverpflegung während des Treks (Frühstück / Snack - Suppe / Abendbrot)
  • Icer's, Grödel-Spikes in Gr.S, M und L sowie Plastik/Gummistiefel sehr leicht und empfehlenswert, werden je nach Verfügbarkeit gratis zur Verfügung gestellt !
  • Mindestteilnehmerzahl: 4
  • Höchstteilnehmerzahl:  6
  • Einzelzimmer: Aufpreis für Leh & Delhi 190 €
  • Preis: 2.375 Euro
  • PS: bei weniger als 4 Teilnehmern/innen Preis auf Anfrage




Nicht im Reisepreis enthalten:



  • Auslandskrankenversicherung unbedingt erforderlich !
  • An- und Abreise nach Delhi / Indien
  • Visa - ( muß vor Reiseantritt beantragt werden )
  • persönliche Snack's 
  • Trinkgelder
  • Reiserücktrittsversicherung
  • zusätzliche Kosten bei Krankheit, Bergrettung, Änderung der Route durch höhere Gewalt bzw. Änderungen durch Flugzeitverschiebungen



Zum Formular Reiseanmeldung


zurück | nach oben