KLEINE GRUPPEN - max.10 Personen

...ermöglichen uns eine flexible Betreuung, einen hohen Standard bei fairen Preisen und unseren Teilnehmern eine authentische
Reise - Erfahrung!

D e u t s c h e    R e i s e l e i t u n g

Wilkommen in Ladakh - „Julley“


Little Tibet – so wird Ladakh im hohen Norden Indiens oft bezeichnet.

Unzählige Trekkingpfade mit vielen über 5000 m hohen Pässen, ...
> weiterlesen
> Google-Maps Position Ladakh


Willkommen in Yunnan - „Nie-Hau“


Diese im zentralen Südwesten China’s gelegene Provinz ist Heimat der meisten Minderheiten des Reiches der Mitte.

So unterschiedlich wie deren ...
> weiterlesen
> Google-Maps Position Yunnan


Willkommen in Burma - „Mengela Ba“


Burma oder Myanmar hat schon seit vielen Jahrhunderten Menschen aus allen Kontineten angezogen und Ihre Fantasien beflügelt.

Wer hat nicht schon ...
> weiterlesen
> Google-Maps Position Burma


Willkommen in Nepal - „Namaste“


Nepal, das ehemalige Königreich auf dem Dach der Welt zieht schon sein vielen Jahrzehnten Liebhaber von Trekking und – Bergtouren in seinen Bann, ...
> weiterlesen
> Google-Maps Position Nepal






Lets-Go-Trekking Logo > Jetzt auch auf Facebook

Letzte Aktualisierung am: 12.06.2017

Forum / Meinungen


Tourberichte



Falk Löffler und Andrea D. / Dresden,Sa. - Burma Foto + Reise



 

...kommt bald

Rene Mörgeli, Schweiz - Burma Foto + Reise




Pause auf dem Weg zum Goldenen Felsen

Lieber Thomas

Gemäss Deinem Wunsch gebe ich Dir nachfolgend gerne meinen Kommentar ab zu unserer dreiwöchigen Reise:

Als ich mich entschloss, Burma kennen zu lernen, waren primär drei Elemente für mich wichtig:

1. Genügend Zeit zum Fotografieren
2. Land und Leute authentisch kennen zu lernen
3. Den Buddhismus näher kennen zu lernen.

Von mehreren Angeboten wählte ich letztendlich Deine Reise aus, weil

a) die Reiseberichte sehr positiv waren und
b) mein Bauchgefühl mir sagte -> nimm dieses Angebot!

Nach nun nahezu drei Wochen Erlebnis-Reise kann ich ein absolut positives Fazit ziehen – warum?
ich kann mich auf mein Bauchgefühl verlassen …. !
Die drei für mich wichtigen Punkte wurden allesamt erfüllt
Es war herrlich, wieder einmal so richtig Zeit zum Fotografieren zu haben
Ich habe meinen Fotoapparat in diesen drei Wochen richtig gut kennen gelernt
Ich habe aus dem Foto Workshop viele gute Tips mitgenommen für meine künftige fotografische Tätigkeit
Es hat mich beeindruckt, mit welcher Dichte Du uns – vor allem in den ersten beiden Wochen – Highlight um Highlight präsentiert hast
Es hat mich beeindruckt, wie fröhlich die Burmesen sind, obwohl sie (aus materieller Sicht) sehr wenig zum Leben haben …. aber vielleicht ist weniger manchmal mehr ….!

liebe Grüße,
Rene

Anne Berlin 1.Platz ! - Burma Foto + Reise




Die Einbeinruderer vom Inle See, Burma ( entstanden auf unserer Foto Reise )

Anne Berlin, erreicht mit einem, auf unserer Burma-Foto Reise" Land der tausend Pagaoden" wieder einen 1. Platz. Von ueber 3000 eingereichten Fotos von 885 Fotografen, wählte eine Jury Ihr Bild "Einbeinruderer" als Nr.1 !
Wir gratulieren wie immer recht herzlich !
Quelle: Fotoforum
Haiqi & Thomas

Rich / Hamburg - Burma Foto + Reise



 

Liebe Haiqi, lieber Thomas,

viele fragen mich, wie Myanmar war - und ich kann nur sagen "irgendwie besonders - irgendwie anders". Und ich denke, dazu habt ihr beide maßgeblich zu beigetragen. Als meine persönlichen Highlights sehe ich das Trekking an und den Besuch auf dem Fest der Übergabe der ersten Reisernte- ein Ereignis, auf das wir ja erst auf dem Trekking aufmerksam geworden sind. Und ihr wart so kreativ, diesen Besuch spontan zu organisieren. Darüber hinaus habe ich wundervolle Fotos machen können - was die Auswahl für eine kurze Präsentation nicht leicht macht - ein Luxusproblem :-) Ich mochte die familiäre Atmosphäre, der nahe Kontakt zu den Menschen vor Ort, die Vielfalt dessen, was wir besucht haben, nicht zuletzt Bagan.
Ich bin nachhaltig beglückt von der Reise - und freue mich schon auf das Trekking in Ladakh mit euch.
Herzliche Grüße von Rich aus Hamburg

Thomas Georg - Burma Foto + Reise




Thomas Georg auf der "Foto - Pirsch"

"Hallo Thomas & Haiqi,
ich möchte mich bei Euch bedanken für einen tollen Urlaub. Es ist Euch beiden gelungen, uns das Land erleben zu lassen. Ich habe viele neue Erfahrungen machen können: zum einen haben wir viel gesehen (Pagoden, Tempel usw.), haben einen Einblick in das Landleben gewonnen (Trekking Tour) und darüber hinaus habe ich viel neues über das Fotografieren gelernt (Fotoreise). Wir waren eine kleine Gruppe und sind gut miteinander ausgekommen. Wenn man alleine reist, wie ich als Single, ist es toll, wenn man in der Gruppe Anschluss findet und die Reise gemeinsam erlebt, was der Fall war.
Viele Grüße
Thomas"


Meinung zur Tour von Thomas Georg ( Foto + Reise durch Myanmar )

Anne Berlin, Muenster - Burma Foto + Reise




Anne Berlin ( links im Bild ) Trekking Tour zum Inle See

Hallo Haiqi, hallo Thomas,

jetzt bin ich schon fast zwei Wochen zu Hause. Die Zeit mit euch in Myanmar ist aber noch sehr präsent und wird es wohl auch noch lange bleiben.
Es war ja schon die dritte Reise mit euch, und ich bin immer wieder begeistert. Toll, wie ihr es schafft, uns (abseits der üblichen Touristenwege) den Herzschlag des Landes spüren zu lassen und uns Menschen und Kultur nahe zu bringen.
Die Begegnung mit den Menschen in den abgelegenen Dörfern, und die Gastfreundlichkeit die wir geniessen durften, hat mich sehr berührt.

Ich freue mich schon auf die nächste Reise mit euch!
Viele liebe Grüße
Anne

Video Statement zur Reise durch Burma mit Lets Go Trekking

Anneliese Ehrbar - Burma Foto + Reise



 

Liebe Haiqi & Thomas

mir hat diese abwechslungsreiche und hoch interessant zusammengestellt Reise mit Euch phantastisch gefallen.Trotz meiner 72 Jahre fuehlte ich mich nicht ueberfordert und hatte auch weder mit dem Klima, der Wanderung oder auch nicht wegen dem Essen irgendwelche Probleme.Ich kann die Tour wirklich jeden empfehlen der etwas besonderes und urspruengliches in einer kleinen Gruppe erleben will !
Eure Anneliese.

Meinung zur Reise

Klaus Gehring , Ravensburg - Burma Foto + Reise




K.Gehring , Begegnung bei Trekking zum Inle See

Hallo Haiqi, hallo Thomas,
ich war jetzt das zweite Mal mit Euch unterwegs (Burma 2014 und Yunnan 2012), es war Spitze und sicher nicht die letzte Tour - mit Euch macht Reisen einfach Spaß !!
Den Berichten meiner Mitreisenden - einer super Truppe - kann ich mich nur voll und ganz anschließen.

Mehr Eindrücke der Reise auf meinem Blog http://rutenkind.blogspot.de/
herzlichst,
Klaus aus Ravensburg


Blog zur Burma Tour von Klaus Gehring

Hannelore und Michael Goessl, Weiden / Oberpfalz, Bayern - Burma Foto + Reise




Im Bergdorf bei Burmesen zu Gast ( H & M.Goessl, v.l.)

Lieber Thomas & liebe Haiqi,

Unsere Myanmar - Reise vom 01.11.-23.11.2014 mit Thomas und Haiqi Boehm war und sehr beeindruckend und jetzt fast 3 Monate nach unserer Heimreise immer noch sehr praesent.
Beim Betrachten der Bilder erleben wir noch einmal die vielfältigen Situationen ,die diese Reise so einmalig machten.
Angefangen mit dem fruehmorgendlichen Besuch der Swedagon Pagode, bei dem uns die tiefe Froemmigkeit und die Rituale der einheimischen Bevölkerung in dieser prachtvollen Tempelanlage sehr beeindruckt haben, spaeter der Bummel durch die lebhaften Strassen von Yangoon, das Essen in lokalen Restaurants waren der Auftakt zu dem unwahrscheinlich dichten aber gut durchdachten Programm dieser Reise. Dann Bagan -einmalig der Ballonflug über die 2000 + Tempel, mit dem Fahrrad durch die Landschaft -Fototermine/Workshop - Sonnenuntergang von der Tempelterasse usw...
Die verschiedensten Fortbewegungsmittel während der 3 Wochen : Internationale Fluege Inlandfluege, moderner privater Reisebus, oeffentlicher Linienbus,Taxi, Tuk -Tuk, Fahrrad , Ballon, Trischa, Boot, Schiff, auf der Ladefläche eines Lastwagens zum Golden Rock -langweilig wars nie !!!
Den tiefsten Eindruck hinterließ die 3 taegige Trekkingtour durch eine wunderschoene abwechslungsreiche Landschaft, die direkte Begegnung mit den Menschen in den abgelegenen Doerfern in Ihren Haeusern, die Gastfreundschaft die wir geniessen durften, die Einblicke in ihr Leben.
Erholsam der Aufenthalt am Inle-see ,die Bootsfahrten, zuschauen bei den verschiedenen Handwerkern ,die schwimmenden Gaerten, Einbeinfischer - lauter bleibende Eindruecke.
Thomas hat uns mit seiner außergewöhnlich guten Reiseorganisation, seinen Ortskenntnissen, seinen Verbindungen zu kompetenten Einheimischen, seiner Flexibilität in den verschiedensten Situationen, seinem Einfuehlungsvermögen und auch seinem Humor einen wunderschoenen, interessanten und auch unvergesslichen Abenteuerurlaub moeglich gemacht.
Haiqi mit Ihrer liebevollen Aufmerksamkeit,großen Hilfsbereitschaft, der unermuedlichen Präsenz, ihrem erfrischenden Lachen ergaenzte das Gelingen dieser Reise.
Wir danken Haiqi und Thomas ganz herzlich dafür, daß Sie uns dieses Erlebnis trotz unseres Alters von 70 und 75 Jahren moeglich gemacht haben. Wir haben uns immer wohl und sicher gefuehlt in einer sehr netten Gruppe.
Die Reise nach Myanmar können wir nur empfehlen. Es ist ein Land mit wunderbaren Menschen !

Hannelore und Michael


Klaus Kuehnelt , Nuernberg - Burma Foto + Reise




Klaus Kuehnelt, v.l. Foto - Reise Burma......

Noch ein kuzer Bericht zu meiner Burma Reise im November für eventuelle Reise-Nachfolger.....
Reisen mit Haiqi und Thomas sind immer etwas anders als üblich.
Einmal Fotografieren: Mit Thomas bist Du immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort, Du bekommst vieleicht schnell noch ein paar Tips für die beste Einstellung und Du hast immer genügend Zeit die Motive aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu fotografieren.
Die Fotosession die Thomas organisiert hatte war einen Wucht, die Statisten, die Orte, die Beleuchtungstricks, einfach toll.
Die Betreung durch die beiden ist immer super, falls mal ein Problemchen auftritt, es wird sofort geholfen.
Die Stimmung in der Gruppe war immer gut, man hatte das Gefühl mit guten Freunden zu Reisen.
Die Reise wurde wie beschrieben durchgeführt und war, wie beschrieben, eine ausgewogenen Mischung aus kulturellen und landschaftlichen Höhepunkten. Mit Haiqi und Thomas ist man immer etwas dichter dran am Geschehen, man bekommt auch mal Kontakt zu den Einheimischen
Essen, ein ganz wichtiger Punkt. Haiqi kennt die asiatisch Küche, Sie muste immer für uns alle aussuchen und bestellen, immer zur Zufriedenheit aller.
Das war nun schon meine 2. Reise mit Haiqi und Thomas und sie hat mir wieder sehr gut gefallen.
Gruß aus Nürnberg
Klaus


Video Meinung zur Burma Foto Reise Klaus Gehring li. & Klaus Kuehnelt re.

Doris Rhode, Muenchen - Burma Foto + Reise




Doris Rhode re. mit Freunden in New Bagan / Burma

Foto Reise - Burma 2013: einfach phantastisch! Tolles, interessantes Land, hervorragende Reiseleitung, liebevolle und achtsame Rundumbetreuung, nette Menschen, viele tolle Eindrücke und eine super Truppe. Aber Lothar und Bärbel haben alles bereits so toll beschrieben, da kann man ja nicht mehr viel hinzufügen....außer
Nochmals ganz herzlichen Dank an euch beide,
Thomas und Haiqi und ich freue mich auf die nächste Tour mit Euch !
Doris


Meinung (Video) zur Burma Foto- Reise

Helga Siemens - Burma Foto + Reise




Shwedagon Pagode , Yangon

Liebe Haiqi, lieber Thomas,
zuerst noch einmal die besten Wünsche für das neue Jahr 2014 vor allem
Gesundheit und noch viel Erfolg für euer kleines Unternehmen, das sich
programmmäßig immer mehr erweitert. Das spricht für euer Engagement.
Und dass ihr dabei auf dem richtigen Weg seid, beweisen die vielen
Reiseteilnehmer, die wie ich zu den so genannten „Wiederholungstätern“
zählen. Im Jahr 2013 nahm ich an euren Fotoreisen teil, im März nach China –
Provinz Yunnan und im November nach Burma. Beide waren einzigartig von
der Auswahl der Ziele, die Möglichkeiten das Gastland mit seinen Menschen
auf sehr authentische Weise kennen zulernen und euer Wissen über
landestypische markante Fotomotive. Beim Betrachten meiner Fotos habe ich
oft gedacht, wie würde dieses Bild wirken, wenn wir nicht zur richtigen Zeit an
diesem Ort zur Stelle gewesen wären. Das war perfektes Timing von euch.
Andererseits hatten wir auch Muße, um Motive selbst zu suchen.
In Burma hattet ihr es nicht immer leicht mit der Organisation. Doch alles
wurde mit Bravour gemeistert. Besonders anerkennenswert ist, dass ihr es
versteht, die sehr unterschiedlichen Reiseteilnehmer für das Reiseland zu
sensibilisieren und für eine aufgeschlossene fröhliche Atmosphäre sorgt. Wir
spürten es, dass das Wohl eurer Gäste euch sehr am Herzen liegt. Dafür sei
euch beiden noch einmal herzlichst gedankt.
Helga Siemens
Dresden 08. Jan. 2014

Helga Siemens (re.) Meinung zur Tour (Interview)

Meinung zur Tour von Baerbel und Lothar Raschker, Limbach-Oberfrohna/Sachsen - Burma Foto + Reise






Mingala Ba !

Wir sind nun schon wieder einige Tage zurück aus unserem ersten Südostasienurlaub, der uns nach Myanmar führte. Der Alltag hat uns wieder voll im Griff.

Was aber bleibt, sind die vielen schönen Erlebnisse und Eindrücke, die wir gemeinsam in einer tollen Reisegruppe unter der einfühlsamen und umsichtigen Leitung unserer Reiseveranstalter Haiqi und Thomas Boehm hatten. Hinzu kommen die vielen schönen Fotos und Filmszenen, welche die Erinnerung erleichtern.

Besonders beeindruckt sind wir von der von innen heraus kommenden Freundlichkeit und Unbefangenheit der Bewohner. Sie ist so ganz ohne Hintergedanken, wir hoffen, die Menschen in dem Land bewahren sich diese Eigenschaft, die man in der Welt immer weniger spürt. Sobald zwischen uns und den dortigen Leuten Blickkontakt zustande kam, wurde gewinkt, gelächelt und häufig sind dabei gemeinsame schöne Bilder entstanden.

Myanmar ist ein Land im Aufbruch. Auch wenn bei weitem nicht alles nach unseren westlichen Vorstellungen funktioniert und funktionieren kann, so ist es gerade deshalb eine Reise wert. Das macht seinen eigenen Reiz aus, es muß nicht alles perfekt sein – und; wir haben wiedermal festgestellt: man kann auch mit sehr wenig auskommen und dennoch eine schöne Zeit haben. Wir empfehlen denjenigen, die sich für eine Reise nach Myanmar interessieren, nicht mehr lange zu warten.
Neben den vielen Pagoden und Heiligtümern und anderen Sehenswürdigkeiten,die wir gesehen und natürlich fotografiert haben, empfanden wir die dreitägige Wanderung von Kalaw durch sehr schöne farbige Landschaften und Dörfer zum Inle-See als willkommene Abwechselung. Wir waren aktiv in Bewegung und ganz nahe bei den Einheimischen. Obwohl wir uns oft mit ihnen in keiner gemeinsamen Sprache verständigen konnten, spürten wir ihre große Gastfreundschaft und Herzlichkeit, die uns emotional sehr bewegte.

Thomas und Haiqi haben uns somit ermöglicht, das Land, die Natur und vor allem die Menschen hautnah zu erleben.
Sie waren während des gesamten Reiseverlaufs immer um das Wohl aller Reisemitglieder bemüht. Beim Reiseablauf wurde auf individuelle Wünsche eingegangen und in unvorher gesehenen Situationen bemühte sich Thomas, eine verträgliche Lösung für alle zu finden.
Haiqi sorgte mit viel Geschick und Einfühlungsvermögen für das leibliche Wohl. Die Auswahl der Speisen war super, es gab für jeden Geschmack etwas und das Essen ist uns auch gut bekommen. Sogar Lothar hat (trotz Vorliebe für Fleisch) das überwiegend vegetarische Essen gut geschmeckt.
Stichwort Fotoreise, natürlich haben wir auch von den Foto-Profis wertvolleTips zum „ordentlichen“ Fotografieren erhalten.

Alles in allem war jede Minute der Reise gut angelegte Zeit, das Abenteuer und das zeitige Aufstehen haben sich gelohnt.

Tche- Su Be, Thomas und Haiqi !

thwa-mae-naw ... es gibt noch viele schöne Reiseziele - lets-go-trekking!

Bärbel und Lothar


Marion Welke , Dresden. / Sa. - Burma Foto + Reise




Meinung zur Burma Reise von Marion Welke li., Dresden/Sa.

Lieber Thomas,
nun endlich kann ich mich mit der zurückliegenden Reise beschäftigen. Das Ankommen zu Hause ist mir noch nie so schwer gefallen, wie nach dieser Reise.
Vielleicht liegt es am relativ intensiven Kontakt mit Einheimischen, wie wenig Ausstattung denen nötig ist und wie freundlich und herzlich sie immer sind.
Ganz besonders hat mir an dieser Reise gefallen, dass aufgrund der Profi- oder Hobbyfotografen sehr viel Zeit für mich blieb, an markanten Orten tatenlos zu sein, die jeweiligen Stimmungen auf mich einwirken zu lassen, das Licht und die Wärme und die Geräusche aufzunehmen, zu beobachten - eben zu genießen.
Spannend fand ich auf jeden Fall Fahrten mit ortstypischen Fortbewegungsmitteln, zu aller erst die Fahrt zum Golden Rock mit dem LKW gemeinsam mit 69 anderen Menschen dicht an dicht, man kann nicht umfallen, denn da ist schon wer... Fahrradrikscha, na klar war das schön, ich musste ja nicht 3 Personen mit Gepäck vorwärts bringen/fahren.. Und der Linienbus, wie voll so ein Transportmittel sein kann! Und wie friedlich die vielen Menschen mit einander auskommen! Im Pickup ist es sehr hart - und die Menschen lächeln.
Unsere Wanderung durchs Gebirge bei stetigem Sonnenschein mit Blick auf wohlgeordnete Felder, Chili bis zum Horizont, Reis, Ingwer und Sesam auf roter Erde - viele Augenweiden - habe ich in sehr guter Erinnerung. Auch hier ist der Kontakt mit den Dorfleuten besonders hervorzuheben.
Eigentlich wollte ich zu Hause gleich meine Küche von Überflüssigem befreien und die Schränke entschlacken... aber ich benötige so viel mehr als die Burmesen, möglicherweise bilde ich mir das auch nur ein......
Liebe Grüße auch an Haiqi von
Marion !


Meinung zur Burma/Myanmar Tour von Marion Welke ( Link zum Video )

Sylva Sachse, Altenberg/Sa. - Burma Foto + Reise




Sylva Sachse, 2.v.l., Burma Reise 2012


Ihr zwei Lieben,

es war wieder eine interessante u. erlebnisreiche Tour u. ein sehr angenehmes Reisen mit Euch. Burma war, besonders von den Menschen her, ein für mich faszinierendes Land, dazu kam noch die Kultur des Landes u. das uns gewogene sonnige u. warme Wetter. Damals haben wir ziemlich geschwitzt, aber ich würde die jetzige Kälte wohl sofort gegen die Hitze tauschen. Man hat eben immer das Bedürfnis nach den Dingen, die man im Moment nicht hat.
Das Land hat seine eigene Faszination u. ist in allen Regionen etwas anders u. doch in vielem gleich durch die Religion, die es prägt.
Unvergesslich für mich die Wanderung zum Inle-Lake u. die Übernachtung bei den Einheimischen. Miterleben zu können, wie sie ihren Jahreshöhepunkt feiern, Fremden Haus u. Hof öffnen, ihr "Wohnzimmer" räumen...war schon etwas Besonderes. Wie würden wir uns verhalten in entsprechender Situation? Das ist eine Frage gewesen, die mich des Öfteren auf der Reise bewegt hat.
Burma als Land im Aufbruch zu erleben, war schon eine besondere Sache.
Wie wird es wohl in 10 Jahren dort aussehen? Einige Ansätze zeigen, wohin sich ein Teil des Landes entwickeln wird. Das zeigen auch die Medienberichte. Aber das ist wohl der Lauf der Dinge. Aber ich denke, über Euere Kontakte wird es immer möglich sein, wirklich liebenswerte Menschen kennen zu lernen u. Achtung vor ihrem Leben zu haben.
Am Inle- Lake musste ich mich leider von Euch verabschieden u. konnte so den relaxten Ausklang am Indischen Ozean nicht miterleben. Das war schade, denn nach den 2 Wochen hatte ich doch so ein Bedürfnis nach faul am Strand liegen. Gemeinsam mit Trummers ging es zurück nach Yangoon u. dann nach Bangkog. In beiden Städten hatten wir noch nette Erlebnisse. In Yangoon waren wir noch in unserer
" Stammkneipe" essen u. kamen mit eingewanderten Chinesen ins Gespräch, die uns noch mit frischem Obst versorgten, was sie auch noch für uns schälten.

Lieber Thomas, liebe Haiqi, danke für Euere super Organisation dieser erlebnisreichen Tage u. das Gefühl, in einer großen Familie zu sein. Dir liebe Haiqi besonderen Dank für die vielfältige Auswahl unseres immer leckeren Essens u. Thomas dafür, dass alles reibungslos geklappt hat. Ich freue mich auf unsere Tour im Sommer auf den Stok, auch wenn ich doch etwas Bammel habe,...aber ich weiß ja Thomas in der Nähe...lächel u. wir haben ja schon einmal 3 Wochen Ladakh ohne Zwischenfälle bestanden. Und ab August 2014 bist Juli 2015 möchte ich so oft es geht u. mein Geld das erlaubt, auf Euch in der Welt treffen.In Alaska bin ich dabei u. die Anapurnarunde plane ich auch schon mal mit ein. Einen Teil Chinas kennen zu lernen, ohne die Fahrpläne nicht lesen zu können, wäre toll...Buthan steht auf meiner Liste auch mit drauf, Australien u. Neuseeland auch...
Auf ein baldiges Wiedersehen im hoffentlich bald schneefreien Deutschland bei Euch im Garten freue ich mich schon sehr.

Bis dahin
Sylva


Albert und Gerlinde Trummer , Vilseck / Oberpfalz - Burma Foto + Reise




Albert und Gerlinde Trummer

Myanmar, das Land der tausend Pagoden , ..... war für uns schon seit längerem ein Traum. Dieser wurde nun wahr. Die Reise und das Land, eine Herausforderung ! Man sollte Burma jetzt besuchen, wo es doch noch sehr ursprünglich ist. Haiqi hat wie immer, auf unseren gemeinsamen Reisen ( war nun schone die dritte Tour mit Haiqi und Thomas ) die Gruppe mit leckeren Essen verwöhnt.
Albert und Gerlinde.

Ursula u. Georg Prokasky - Burma Foto + Reise






Unsere Meinung zur Reise nach Burma mit Haiqi & Thomas (Video)

Meinung zur Burma Reise

Heidi & Wolfgang Goepfert, Chemnitz - Burma Foto + Reise




Heidi u. Wolfgang Geopfert, Burma Rund - Reise 2012

Nach Yunnan und Ladakh haben wir nun eine weitere Tour mit Thomas und Haiqi in Myanmar unternommen. Es war wieder ein voller Erfolg. Obwohl es eine Pilotreise war, hatten Thomas und Haiqi alles wunderbar im Griff. Eine wohldurchdachte Tour, getreu dem Motto von Thomas:"immer nahe dran an den Menschen des Landes". Die Tour war wieder eine perfekte Verbindung zwischen Kennenlernen des Landes, seiner Menschen und ihrer Kultur, sowie der Natur.
Unterwegs waren wir mit dem Flugzeug, rustikalen einheimischen Fahrzeugen, modernen Bussen, zu Fuß und dem Fahrrad. Ob die Shwedagon-Pagode in Yangon, Mandalay mit der längsten und ältesten Teakholzbrücke, Bagan mit den noch bestehenden ca.2000 Pagoden oder der Inle See mit den schwimmenden Gärten.
Eine Sehenswürdigkeit nach der anderen.Das Fotografenherz schlug hoch und ein Motiv war schöner wie das andere.
Thomas wußte genau, wann und wo der beste Zeitpunkt für schöne Fotos war. Gern steht man da schon mal am frühen Morgen auf oder unternimmt Fahrradtouren auf sandigen Wegen, um das Abendlicht einzufangen.
Liebe Haiqi, lieber Thomas, nochmals Danke für diese unvergessliche Reise !!
Heidi und Wolfgang.



Meinung zur Burma Tour

Nadine W. - Burma Foto + Reise




Nadine aus Bingen

Myanmar ist aktuell ein sehr schönes Land, aber auch mit Herausforderungen verbunden. Schön, weil nur wenige Touristen unterwegs sind und die Menschen (noch) sehr offen und freundlich mit uns umgingen.
Herausfordernd: weil nicht alles immer nach Plan läuft und z.B. gebuchte Zimmer nun doch nicht verfügbar sind. Wie gut, wenn man dann nervenschonend mit Thomas und Haiqi unterwegs ist. Die haben immer noch ein Ass im Ärmel (oder ein Zimmer in der Hinterhand).
Es war wieder eine ereignisreiche Tour (wie viele schöne Bilder zeigen) ohne Zeitnot. Im richtigen Moment am richtigen Ort zu sein, das ist ein Kunststück, welches Thomas immer wieder gelingt. Dies liegt daran, dass er im Voraus gut plant und den richtigen Zeitpunkt z. B. für Besichtigungen wählt, der genügend Raum zur Aufnahme der Atmosphäre lässt (und Fotografenherzen höher schlagen lässt), aber auch, dass er auf unvorhersehbare Situationen erfahren und sehr gut reagiert.

Liebe Haiqi, lieber Thomas: ich, kann nur wieder ganz herzlich „Danke“ sagen, für die unvergesslichen Tage in Myanmar!
Auch als allein reisende Dame fühlt man sich rundum wohl bei Euch und Ihr habt erneut eine wunderbar passende Doppelzimmerpartnerin für mich gefunden.
Herzlichen Dank,
Nadine.

Nadine's Meinung zur Tour

Cathrin und Christian - Burma Foto + Reise






Nach der Ladakh Reise sind wir nun "Wiederholungstäter" in Sachen Gruppenreisen geworden - und waren wieder begeistert!
Stressfaktoren, mit denen Individual-Reisende in solchen Ländern zum Teil zu tun haben, waren nicht da, denn wir durften uns über sehr sorgfältig ausgewählte Unterkünfte freuen. Die Transfers zwischen den verschiedenen Orten waren perfekt organisiert.
Thomas Böhm ist es auch bei der Reise durch Myanmar wieder wunderbar gelungen, eine optimale Mischung zwischen sehr gut organisiertem Rahmen und viel Raum für individuelle Ausgestaltung zu schaffen. Und trotz des umsichtig vorgeplanten Reiseverlaufs war genug Flexibilität möglich, um diejenigen Ereignisse miterleben zu können, die sich spontan anboten und welche die drei Wochen auch deshalb zu einem unvergesslichen Erlebnis machen.
Ein paar Beispiele: Während einer dreitägigen Trekkingtour durften wir bei Familien in deren Häusern übernachten und einen hautnahen Einblick in den Alltag nehmen. An einem Abend erfuhren wir, dass heute anlässlich des Lichterfestes am örtlichen Kloster eine Lichterprozession aus den umliegenden Dörfern stattfindet - und wir konnten mit dabei sein! Die Stimmung war unbeschreiblich schön und "echt", also nicht für Touristen aufbereitet.
Am Inle See konnten wir dann - wieder kurzentschlossen - den Festzug der Königlichen Barke hautnah miterleben, was ebenfalls nur einmal im Jahr zu sehen ist. Die "Tempellandschaft" von Bagan erkundeten wir per Fahrrad auf eigene Faust, was ein sehr guter Zugang zum Erleben dieser zauberhaft bis surreal wirkenden Gegend war.

Dem Fotografieren wurde besonders viel Gelegenheit eingeräumt. Es war stets ausreichend Zeit, um mit Muse das Stativ richtig zu platzieren und besondere Orte, wie zum Beispiel die Pagoden von Bagan oder die Shwedagon-Pagode in Yagon zur richtigen Tageszeit zu erleben. So konnten wir die besonderen Stimmungen und die herrlichen Motive genießen und per Bild einfangen. Dafür durfte der Wecker dann auch öfters mal lange vor Sonnenaufgang klingeln.

…und damit die Erholung bei so vielen Sinneseindrücken nicht zu kurz kommt, hatten Thomas und Haiqi zum Abschluss der Reise noch zwei geniale Tage am Indischen Ozean eingeplant, an einem Sandstrand, der auch von Myanmaren gerne besucht wird.

Danke! Chezu ba!
Cathrin und Christian



Video - Meinung von Cathrin und Christian zur Burma - Tour



zurück | nach oben